Meine Seminare

Gerontologie – Geriatrie

Theorie kann Spaß machen!
Handlungsleitlinien für Betreuung, Begleitung und Pflege von Menschen mit geriatrischen Erkrankungen nach den bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards.
Neuer Schwung für Mitarbeiter.

Demenzerkrankung

Jedes Seminar folgt dem Grundsatz des person-zentrierten Bindungsaufbaus, der verstehenden Begegnung mit dementen Menschen ohne Konfrontation mit „unserer Realität“.
Unterschiedliche Wege in eine professionelle Demenzpflegekultur.

Pallitativpflege – Sterbebegleitung

Sterbebegleitung ist Lebensbegleitung.
Hilfreiche Unterstützung für alle Mitarbeiter in Pflege und Betreuung, die Menschen im letzten Lebensabschnitt begleiten und ganz nahe sind. Abschiedskultur in Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge.

Verbindende Kommunikation

„Der Ton macht die Musik“
Bindung und Empathie stärken durch förderliche Kommunikation mit Bewohnern, Patienten, Angehörigen, Kollegen und … jedermann.
Beratung – Seelsorge – Deeskalation

Qualitätssicherung für Pflegekräfte

Seminarauswahl für eine „stetige Sicherung der Pflegequalität für eine bedarfsgerechte und gleichmäßige, dem allgemein anerkannten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse entsprechende pflegerische Versorgung“
MDK-Konzept SGB XI

Betreuungskräfte – Alltagsbegleiter

Kompetente Mitarbeiter in der Betreuung sind ein Gewinn für die Zusammenarbeit mit den Pflegekräften.
Tagesseminare kombinieren für die 16-stündigen Jahrespflichtfortbildungen gemäß §§ 43b, 53c (87b), 45a und b SGB XI

Eingliederungshilfe – Behindertenhilfe

Die teilhabeorientierte Betreuung in der Eingliederungs- und Behindertenhilfe verändert sich durch die demografische Entwicklung, die Veränderung in der Altersstruktur der Bewohner. Die Seminare sind speziell für diese Aufgabe zugeschnitten.

Führungskräfte

In Einrichtungen der Pflege, ob ambulant oder stationär, in Rehabilitations- und Betreuungseinrichtungen und in Häusern der Behindertenhilfe brauchen Führungskräfte gezielte Stärkung der Leitungs- und Steuerungskompetenz und die Möglichkeit zur empathischen Mitarbeiterführung.

Work-Life-Balance im Pflegeberuf

Gesund bleiben in Pflege und Betreuung
Eigene Ressourcen erkennen – eigene Ressourcen nutzen = Stressprophylaxe
Wer andere pflegt braucht selbst Kraft!

Das Seminarangebot in 2020

bedeutet mehr als 2000 Teilnehmer und rund 25.000 km Fahrt zu meinen Kunden – wenn nicht die Pandemie dazwischen gekommen wäre.

Deshalb wird mein Seminarangebot ab 2021 zusätzlich auch digital – Kurzinformation, für unsere Absprache

Meine Seminardienstleistung für Sie als Einrichtung der Altenpflege, Eingliederungs- und Behindertenhilfe oder Klinik/Rehabilitationseinrichtung basiert auf aktuellem medizinischen und pflegewissenschaftlichen Kenntnisstand, den ich mit praxisorientierter Methoden vermittele.

Meine Seminare inspirieren und begeistern Ihre Mitarbeiter.

Für die meisten Seminare, Kurse und Fort- und Weiterbildungen gilt: Ich verbinde Information mit Emotion und praktischen Übungen. Damit verstärkt sich sowohl der Informationsgehalt der alltagsorientierten Seminare als auch die Nachhaltigkeit – eine gute Voraussetzung für die direkte Übernahme der Lerninhalte an den Arbeitsplatz.

Seminare finden leicht gemacht – zu welcher Kategorie gehört Ihr Wunschthema?

Gerontologie – Geriatrie

Menschen, die 65 Jahre und älter sind, haben oft > 3 chronische Erkrankungen, auch Multimorbidität genannt. Zusätzlich zur Diagnose entsteht das Problem, dass diese Erkrankungen u.U. miteinander interagieren. Gerontologie, das tiefergehendes Fachwissen zu körperlichen, seelischen und sozialen Vorgängen des Alterns und Geriatrie, die Kenntnis zu den Erkrankungen des höheren Lebensalters, unterstützen Pflegekräfte dabei Pflegeentscheidungen selbständig zu treffen und die pflegerische Seite der Schnittstelle zur medizinischen Intervention fachkundig auszufüllen. >>>

Demenzerkrankung

Desorientiertheit (zeitlich, räumlich, situativ und persönlich) und das damit verbundene Gefühl von Verlorensein ist eines der wichtigsten Symptome von Menschen mit Demenz. Das verdeutlicht die Wichtigkeit für alle Mitarbeiter, in Seminaren die Unterstützung auf allen Ebenen mit dem Schwerpunkt „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ sorgfältig zu erlernen – zum Wohle der Betroffenen und Angehörigen. >>>

Palliativpflege und Sterbebegleitung

Sterben als eine Zeit des Lebens anzunehmen heißt auch eine Abschiedskultur in Einrichtungen der Altenpflege zu installieren, die Grundgedanken vom Hospiz, der Hospizbetreuung von Menschen im letzten Lebensabschnitt zu übernehmen, Handlungsleitlinien festzulegen, damit alle Mitarbeiter ein würdiges Sterben begleiten können. Das Thema „Sterben, Tod und Trauer“ zu bearbeiten und sich dem Thema im Seminar in vielfältiger Weise zu nähern, ist gerade auch im interkulturellen Kontext ausgesprochen hilfreich für alle Mitarbeiter. >>>

Verbindende Kommunikation

„Der Ton macht die Musik“ – die Interaktion zwischen Menschen geschieht auf der nonverbalen Ebene durch Körperhaltung, Mimik und Gestik – auf der verbalen Ebene durch Ausdruck unserer Gedanken und auf der paraverbalen Ebene durch Verstärken des gesprochenen Wortes mittels persönlicher Signale. Kommunikationsseminare bereichern den persönlichen Werkzeugkasten Gespräche zu führen und stärken damit auch den empathischen Zugang zu Bewohnern, Patienten, Pflegekunden oder Klienten. >>>

Qualitätssicherung in der Pflege

hat viele Facetten. Es wird erwartet, dass die Einrichtung und die Mitarbeiter fit sind für

    • die Regelprüfung des MDK oder des Prüfdiensts des Verbandes der Privaten Krankenversicherung zur guten Ergebnisqualität der Versorgung ihrer Versicherten
    • glücklich und zufriedene zu Pflegende (ambulant und stationär), eine gut sichtbare Versorgungsqualität und das alles bei einem Minimum an Ausgaben und Mitarbeitereinsatz
    • Pflegeleitlinien und Pflegestandards nach den neuesten geltenden pflegewissenschaftlichen Grundlagen

und dass jede Berufsgruppe ihren Aufgabenbereich zufriedenstellend ausfüllt, incl. korrekter Dokumentation >>>

Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter

Die Anforderungen sind hoch, pädagogisch sinnvolle Einzel- und Gruppenangebote sollen ohne eine ergotherapeutische Grundausbildung zum Wohle von Versicherten in der Altenpflege durchgeführt werden. So verlangt der MDK jährliche Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte gemäß §§ 43b, 53c (87b a.F.), 45a und b SGB XI, die mindestens 16 UE dauern sollen, für mehr Sicherheit im Arbeitsalltag. Viele Seminare vermitteln Grundlagenwissen gepaart mit praktischen Übungen zum Ausprobieren vor dem Einsatz am Bewohner, eine bunte Vielfalt mit verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. >>>

Eingliederungs- und Behindertenhilfe, Heilerziehungspflege

Durch den technischen Fortschritt in der Medizin, ins besonders bei den lebensverlängernden Interventionen im Alter, ist in den letzten Jahren die Lebenserwartung von Personen mit geistiger Behinderung – wie in der Bevölkerung allgemein – erheblich gestiegen. Viele erreichen das Rentenalter. Den Ruhestand verbringen sie bevorzugt dort, wo sie schon immer gelebt haben. Die körperliche Pflege u.U. die klassiche Altenpflege wird nun wichtiger, die Förderung der Teilhabe bleibt. Mit Seminaren für die Eingliederungshilfe habe ich vor 11 Jahren begonnen. >>>

Führungskräfte

in der Altenpflege haben häufig wenig Zeit, ihr Führungsverhalten zu reflektieren. Viele arbeiten wegen Personalmangel als ex. Pflegekraft in der Tagesschicht voll mit und sollen ihre Führungsaufgaben nebenher erledigen. Routine zu entwickeln für die Aufgaben einer mitarbeiterorientierten Führung ist daher sehr sinnvoll. >>>

Work-Life-Balance im Pflegeberuf = Stressprophylaxe

Als Pflegekraft oder Betreuer in der Altenpflege für eine Balance zu sorgen ist nicht einfach, doch machbar. Eine Säule dabei ist die eigene Gesundheitsfürsorge, sich selbst mit Achtsamkeit begegnen, Burn Out Symptome früh erkennen und Stressoren bearbeiten, damit ausreichend Kraft für Familie und Beruf und für die Aufgaben der Pflege bleibt. Die andere Säule ist Gelassenheit bei Stress im Stationsbetrieb lernen, „im Auge des Wirbelsturms ist es am ruhigsten“ und auch das ist machbar – vor allem jedoch erlernbar. >>>

Suchen Sie für Ihre Mitarbeiter der Betreuung die jährlichen Pflichtfortbildungen für 16 Stunden kenntnisreich und wegweisend gestaltet, wollen Sie Ihre Pflegekräfte fit machen zu den Expertenstandards für die neue Begutachtung, das Fachwissen und die Pflegequalität verbessern oder möchten Sie mir Ihre „schwierigen“ Seminarthemen anvertrauen?

Fotogalerie Seminargestaltung >>>
Honorar - Seminarplanung - vertragliche Absprachen >>>
Kann jedes Seminar auch als Online Seminar geplant werden? 
Seminarbewertungen >>>
Zulassungen; LAGeSo, Berlin >>>
Meine Seminar Ideen für Sie in 2021 >>>
Ich unterstütze gerne und freue mich auf Ihre Anfrage direkt oder per E-Mail info@horvath-pflege.com