Führungskräfte – Leitungsverantwortung im Pflegeteam

Führungskräfte-WohnbereichtsleitungenIst Führungsqualität angeboren? Kann jeder Führen erlernen? Kommt es nur auf die innere Haltung der Führungspersönlichkeit an? Fragen die im Strudel des Stations- bzw. Wohnbereichsablaufs immer wieder auftauchen. Mitarbeiterorientiert und wirtschaftlich sinnvoll zu führen, ein Team in der Pflege in Zeiten des Wandels empathisch zu leiten ist eine große Aufgabe, eine Herausforderung. Dafür ist kompetente methodische Unterstützung, Schulung des benötigten Wissens und Austausch im Leitungsteam eine wichtige Assistenz.

Seminarauswahl

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Mitarbeiterorientierte Führung

von Teambildung, Teampflege und kooperativem Führen 

Seit Ihrer Fachfortbildung zum Gruppenleiter, Stations- oder Wohnbereichsleitung ist schon etwas Zeit vergangen – die Weiterbildung steht noch aus und Sie sind kommisarisch eingesetzt – Sie haben einen kompletten Teamwechsel vor bzw. hinter sich – Sie kommen zum Schluss, dass Sie eigenes Führungsverhalten verändern möchten …

Oder Sie möchten als Führungsgruppe der Einrichtung einen Seminartag dafür nutzen, um sich zu bestimmten Themen zu verbinden und eine einheitliche Vorgehensweise anzustreben.

In diesem Tagesseminar werden die Grundlagen der Teampflege als Führungskraft mit aktuellen Herausforderungen verknüpft und neue/alte Werkzeuge für eine mitarbeiterorientierte Führung aufgebaut.

Die ganze Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Wie kann ich meinen Führungsstil verbessern –

Persönlichkeitstraining und Selbstmanagement für Leitungskräfte

Um erfolgreich zu führen, ist es wichtig, menschliche Verhaltensmuster der Mitarbeiter zu verstehen, die sich im unterschiedlichen Agieren und Reagieren widerspiegeln. Erkennen Sie das Muster, können Sie einfacher damit umgehen.

Wer Mitarbeiter führen will, muss motivieren können.

Wer Mitarbeiter motivieren möchte, muss überzeugen können.

Wer überzeugen will, muss von der Sache und von sich selbst überzeugt sein,

um glaubwürdig und authentisch wahrgenommen zu werden.

Das Seminar gibt Gelegenheit, die eigene persönliche Art und Weise Mitarbeiter zu führen und wie sie bei anderen ankommt, kennen zu lernen sowie zielsicheres Entscheiden, Handeln und Kommunizieren zu erproben, um andere in der Zusammenarbeit und insbesondere in schwierigen Gesprächssituationen zu überzeugen

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Resilienz ist die innere Stärke,

sozusagen das Immunsystem der Seele stabilisieren 
für Führungskräfte

Die Bedeutung der eigenen Gesundheit wird gerade im Gesundheitswesen oft unterschätzt, um die Widerstandskraft im schwierigen Pflegealltag aufrecht zu erhalten. Trotz der seit Jahren zunehmender Arbeitsbelastung, weiterer Verdichtung der Arbeit, Fachkräftemangel und steigende Patientenzahlen seelisch und körperlich gesund zu bleiben, ist ein hohes Gut.

Resilienz bezeichnet neben der Widerstandskraft auch die Anpassungs- und Veränderungskraft von uns Menschen. Diese Flexibilität ist im Gesundheitswesen essentiell. Doch wie kommt es, dass einige Mitarbeiter offensichtlich besser mit dem Arbeitsdruck und dem Ärger zurechtkommen als andere? Resiliente Menschen meistern Krisen einfacher. Die gute Nachricht ist: Resilienz kann gestärkt werden! Resilienz ist erlernbar!

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg

für Leitungskräfte von Wohn- und Funktionsbereichen

Das Engagement des Einzelnen kommt dem gesamten Unternehmen zu Gute, denn begeisterte Mitarbeiter sind ein wichtiger Bestandteil der Einrichtung. Die Fähigkeit, Mitarbeiter angemessen zu führen, ist für den Erfolg eines Unternehmens von großer Bedeutung. Erwartungen, Bedürfnisse und Interessen von der Mitarbeiterseite aus sind selten deckungsgleich mit denen des Unternehmens. Unterschiede können zu verdeckten und offenen Konflikten im Team und auch mit der Leitungsebene führen.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist es von Vorteil wenn Führungskräfte in der Lage sind die Unterschiede früh genug wahrzunehmen und angemessen darauf zu reagieren.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Mein Platz im Leitbild unserer Einrichtung

Profilcoaching für Kleingruppen

Profilcoaching ist eine Strategie, die in 12 konkreten Schritten einfach und erfolgreich zu mehr Zufriedenheit und Selbstverwirklichung im Beruf führt. Berufliche Ziele werden mit den persönlichen Stärken verbunden und Schritt für Schritt umgesetzt. Die Profilcoaching-Strategie schafft Klarheit und Verständnis für das Zustandekommen der eigenen Situation. Mehr noch, durch den persönlichen Profilcoaching–Prozess klärt sich,  was ganzheitlich zur Person selbst passt, wie Stärken weiter entwickelt werden können.

Ziel des Profilcoachings ist, dass es den Teilnehmern Spaß machen soll, sich auf den eigenen, persönlichen Weg zu begeben, genau das zu tun, was  zur eigenen Person passt. Das Ergebnis: Freude im Beruf, neues Engagement und das Gefühl, einer sinnvollen Aufgabe nachzugehen.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Führungskräfte möchten Konflikte erfolgreich klären

Unterstützende Mitarbeitergespräche im täglichen Umgang

Teamorientierung, sich gemeinsam um Bewohner und Patienten kümmern ist der Arbeitsauftrag für Führungskräfte im Gesundheitswesen. Steigende Anforderungen, Arbeitsverdichtung und Personalmangel und sich verschärfende Konflikte – vor allem auf psychiatrischen/gerontopsychiatrischen Stationen –  bestimmen unseren beruflichen Alltag.

Das Überstehen von Stressphasen und Auseinandersetzungen kostet uns oft die Kraft, die wir eigentlich zur Bewältigung unserer Pflege- und Betreuungsaufgaben dringend benötigen. Wohnbereich- und Stationsleitungen meinen oft, diese Konflikte seien überflüssig.

Je nach Führungspersönlichkeit haben sie mehr oder weniger Konfliktsteuerungskompetenz. Doch: Neue Lösungen, Weiterentwicklung, Kreativität sind ohne Konfliktbereitschaft nicht denkbar. So ist es eher entscheidend, wie wir mit Konflikten umgehen.

Der konstruktive Umgang mit Konflikten bietet eine Chance für persönliches Wachstum und bessere Arbeitsbeziehungen zu Pflegekunden, Kollegen und Mitarbeitern.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Zeitmanagement + Arbeitsorganisation = Stressprophylaxe

Für Führungskräfte 

Arbeitsverdichtung und Ablaufoptimierung sind die Schlagworte unserer Zeit. Sie fühlen sich gestresst und stehen ständig unter Zeitdruck. Trotz erhöhtem Einsatz bleibt vieles liegen und Sie fragen sich oft am Ende des Tages: Wo ist die Zeit geblieben?

Arbeitsorganisation und Zeitmanagement ist ein wesentlicher Teil der Struktur eines Unternehmens im Gesundheitswesen. Ziel des Seminars ist es, den Alltagsstress für Leitungskräfte in Einrichtungen der Pflege zu reduzieren. Die Teilnehmer können erkennen, wo die Zeit wirklich bleibt, um dann manches besser zu organisieren. Das Seminar unterstützt die Teilnehmer darin, sich berufliche und persönliche Ziele zu setzen, die eigene Arbeitsstruktur zu überprüfen, Ressourcen zu erkennen und andere Möglichkeiten zu betrachten, um dann mit gezielten Verhaltensänderungen und Zeitmanagementtechniken qualitativ den Arbeitstag anders zu nutzen.

In diesem Workshop werden gemeinsam und beispielhaft Situationen analysiert und Lösungsoptionen entwickelt.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Erfolgreiche Führungsgespräche

Wie Sie Ihre Mitarbeiter auf Kurs bringen und halten

Als Führungskraft haben Sie die Unternehmensziele im Blick: Wirtschaftlichkeit, Pflegequalität, Bewohner- und Patientenzufriedenheit, Außendarstellung Ihrer Einrichtung und nicht zuletzt – im Gegenteil, äußerst wichtig, die Zufriedenheit und Motivation Ihrer Mitarbeiter.

Denn: Nur zufriedene Mitarbeiter erreichen zufriedene Arbeitsergebnisse.

Wie Sie aus der Praxis wissen, ist das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter im Team direkt mit der Beziehung zur nächsten Vorgesetzten verbunden. Und die Sprache, unsere Kommunikation, ist dabei das wichtigste Medium der Führungskraft.

„Die Samen der Vergangenheit sind die Früchte der Zukunft.“ (Anonymus)

So wird in diesem Tagesseminar vorhandenes Wissen mit wichtigen Werkzeugen für Planung und Durchführung von Führungsgesprächen bereichert.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

„Wer andere pflegt braucht selbst eine Kraftquelle“

Stressprophylaxe für Führungskräfte Teil I

Hat Ihre berufliche Laufbahn als Pflegekraft/im sozialen Bereich auch so hoffnungsvoll begonnen?                                                                                         

Warum ich mich für die Arbeit in Pflege und/oder Betreuung entschieden habe? … „weil ich mit Menschen arbeite und ihnen helfen möchte und weil ich mich für Medizin interessiere. Ich kann meine Lebenserfahrung in meiner Arbeit einbringen, viel für mich selbst lernen und dabei Gutes tun“.

Ideale, die auf dem Prüfstand stehen, wenn wir viele Jahre in diesem Beruf tätig sind. Wir glauben häufig, sie versinken in Zeitdruck, Personalmangel, hohen Anforderungen durch Veränderungen der Aufgabenbereiche, Druck durch Umstellungen im Gesundheitswesen, Entwicklungen in der eigenen Lebensbiographie …

Das Angebot dieses Tagesseminars Teil I ist, den Raum zu eröffnen zur Förderung und Überprüfung der eigenen Ziele, sie mit innerer Ruhe weiterhin zu verfolgen und nicht zu verzagen, den persönlichen Leitbildern treu zu bleiben, verloren geglaubte Ideale  wieder zu entdecken und  –  unter den gegebenen realen Bedingungen – Kraft zu tanken, weiterhin „Gutes zu tun“.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

„Tief bewegt und innerlich ganz ruhig“

ein Wohlfühlseminar für Führungskräfte Teil II

Der Tag beginnt mit einer Besprechung der persönlichen Entwicklungen nach dem ersten Teil und einer fördernden Erörterung der verschiedenen Themen. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse ggf. auch mittels der Informationen aus dem Stresstest folgt die Anleitung ein eigenes – zum persönlichen Lebenslauf passenden Programm zur Entspannung aufzubauen. 

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Mitarbeiterführung – Mitarbeiterentwicklung – Mitarbeiterpflege

oder „Wie motiviere ich meine Mitarbeiter richtig?“

Besonders in Zeiten von Personalmangel, hoher Fluktuation, Unruhe in den Mitarbeiterteams und älter werdenden Mitarbeitern sind Zufriedenheit, Motivation und Gesunderhaltung der Mitarbeiter von großer Bedeutung.

Führungskräfte in Pflegeeinrichtungen sind von Einstellung neuer Mitarbeiter über die Einarbeitung bis zur Mitarbeitermotivation maßgeblich verantwortlich für eine geschlossene Mitarbeitergruppe.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

teamarbeit-haendeSeminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Konflikte im Team frühzeitig erkennen, lösen und …Nerven schonen

Präventionsmöglichkeiten, Konfliktlösungen, Mediation und Mitarbeiter-Coaching

Mitarbeiter in der Pflege, ob im Krankenhaus, Pflegeheim oder ambulant, stehen sehr  häufig unter hoher Belastung. Dabei ist das subjektive Wahrnehmung der einzelnen Mitarbeiter  unterschiedlich.

Teamarbeit soll dazu beitragen, die tägliche Herausforderung auf mehrere Schultern zu verteilen, um den Stress zu mindern – nicht selten passiert das Gegenteil: es entstehen Konflikte.

Für Konflikte unter Kollgen im Team gibt es unterschiedliche Ursachen: Missverständnisse, Neid, Karrierestreben einzelner, Machtstreben, besserer Verdienst, Arbeitsposition/Ausbildung, Ansehen beim Vorgesetzten, modellhaftes Begleichen „alter Rechnungen“, interessantere Arbeit … um nur einige zu nennen.

Jeder heiße Konflikt im Team birgt die Möglichkeit, ein kalter Konflikt zu werden, der viel Arbeitszeit, Arbeitskraft und Freude an der Zusammenarbeit nimmt.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Führung aufrechterhalten in schwierigen Situationen

Konfliktstärke als Führungskraft und anhand realer Konfliktsituationen trainieren 
ein Praxisseminar

In jedem Pflegeteam treten von Zeit zu Zeit Konflikte auf. Dabei geht es um Kraftverhältnisse im Team, Auseinandersetzungen um Ressourcen, Machtkämpfe im Hinblick auf bestimmte Positionen im Unternehmen, um die Durchsetzung von Entscheidungen oder auch ganz einfach um „Chemieprobleme“ zwischen den beteiligten Personen, „alten“ und „neuen“ Mitarbeitern, Fachkräften und Hilfskräften, Ärzten und Pflegekräften.

Bleiben die Konflikte ungelöst und werden beschwiegen, belasten sie die Zusammenarbeit und verursachen hohe Kosten im Unternehmen. In diesen kritischen Situationen ist Konfliktstärke von Führungskräften gefordert, um Konflikte möglichst frühzeitig zu erkennen und mit geeigneten Führungsinstrumenten zu lösen.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Erfolgreich im Beruf als leitende Pflegekraft / Sozialpädagogische Leitung

Positive Ausstrahlung zeigen und Authentizität behalten - jeder trägt die Fähigkeit, Charisma zu entwickeln
Coaching und Supervision im Pflegealltag

Lange Zeit galt mehr oder weniger nur die Fachkompetenz von Führungskräften als entscheidendes Qualitätsmerkmal. Mit der Entwicklung moderner Unternehmensstrukturen  in Krankenhäusern und Einrichtungen der Altenpflege erhalten teamorientierte Arbeitskonzepte und soziale und methodische Führungskompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Problemlösungskompetenzen, Mitarbeitermotivation und Teamentwicklung immer mehr Bedeutung. 

Das heißt für Führungskräfte:                                                                                                                            

Sozialkompetenz muss Fach- und Methodenkompetenz ergänzen. Soziale Kompetenz ist uns nicht fremd, hat meist den Weg in diesen Beruf geebnet  – jedoch ein Team von Mitarbeitern für das Unternehmensziel zu begeistern und erfolgreich zu führen erfordert weitere Managementfähigkeiten.

Es ist die Persönlichkeit, die innere Sicherheit, das Auftreten, welches einem Menschen eine charismatische Ausstrahlung verleiht.                    

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Eine Betreuungsgruppe leiten – ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeiter und/oder Betreuungskräften

nach §87 SGB XI führen

Ein Team von Betreuungskräften ist häufig bunt zusammengewürfelt. Wir finden Quereinsteiger aus anderen Berufszweigen mit einem gelebten Berufsleben, wir finden ganz junge Frauen mit Kleinkindern zuhause, ältere Pflegekräfte die mit der körperlichen Belastung nicht mehr voll im Pflegeteam arbeiten können und Ergotherapeuten bilden dann meist die Leitungsebene. Verstärkt werden diese Teams oft durch ehrenamtliche Mitarbeiter.

Häufig sind es erfahrene Pflegekräfte oder Ergotherapeuten, die mit der Aufgabe betraut sind, solche Teams anzuleiten.

Dies ist für viele eine ganz neue Erfahrung, birgt es doch die Herausforderung, ein Team zu bilden, zu leiten und auch durch schwierige Gewässer zu führen.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Multikulturelle Pflegeteams eine Führungsherausforderung?

Weltoffenheit am Arbeitsplatz  
Wege vom multikulturellen zum interkulturellen Team  

Gerufen durch Politiker, Vertreter großer Wohlfahrtsverbände und privat geführten Heimbetreibern kommen Pflegende aus anderen Ländern nach Deutschland, um hier zu arbeiten und zu leben.

Für die großen Herausforderungen unserer alternden Gesellschaft brauchen wir dringend Unterstützung. Die Pflegekräfte kommen zu uns um die Probleme vor Ort zu lösen. Das bedeutet multikulturelle Teams zusammen zu stellen und ein Miteinander im Team zu erreichen – eine große Herausforderung für alle Führungskräfte in der Pflege.

Was im Urlaub reizvoll erscheint, kann im Arbeitsalltag schnell irritieren: die Andersartigkeit der neuen Mitarbeiter und Kollegen.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Effektive Teambesprechungen

Moderation ist eine Leitungsaufgabe für Führungskräfte in Pflegeeinrichtungen

Für jeden Mitarbeiter im Pflegeteam gehören regelmäßige Teambesprechungen  und Teamsitzungen zum Büroalltag.

Das effiziente und effektive Organisieren, Strukturieren und Durchführen von Besprechungen sowie das Leiten von Arbeitsgruppen ist eine zentrale Aufgabe
für Wohnbereichsleitungen. Verschiedene Methoden für das Führen, Strukturieren und Gestalten von Besprechungen werden vorgestellt und in praktischen Übungen erprobt.

Damit Teambesprechungen produktiv und lösungsorientiert verlaufen gibt es im Seminar Anregungen, Hintergrundwissen und Methodentipps für Teamsitzungen.

Die gesamte Seminarausschreibung >>>

Seminarausschreibung (pdf ausdrucken)

Burnout und die Rolle der Führungskraft

 Erkrankungsrisiken erkennen, Präventionsrichtlinien erarbeiten, Mitarbeiter schützen

 „Ich fürchte, ich kann bald nicht mehr“, eine Bemerkung, die häufig von Menschen im sozialen Berufsfeld zu hören ist.

Der Pflegeberuf, ein “Beruf mit Zukunft”?

Die Nachfrage nach pflegerischer Dienst­leistung in einer alternden Gesellschaft wird steigen.  Ob dieser Nachfrage auch ein ent­sprechendes Angebot gegenübersteht, ist keineswegs sicher,  denn Burnout-Syndrom und CFS, die chronische Erschöpfung gehört schon heute zu  d e n “Berufskrankheiten” in der Pflege.

Noch können die Weichen so gestellt werden, dass auch in einigen Jahren ein würdiges Leben im Alter möglich ist, weil genügend